Wednesday, November 6, 2013

Libanesischer Alawitenführer angeklagt

Der Konflikt zwischen Sunniten und Alawiten in Tripoli, der zweitgrößten Stadt des Libanon, reicht bis weit in den Libanesischen Bürgerkrieg zurück. Im Zuge der Auseinandersetzungen zwischen pro- und anti-syrischen Kräften 2008 hat sich der alte Konflikt zwischen den Stadtvierteln Jabal Mushan (alawitisch) und Bab at-Tabbana (sunnitisch) wieder militarisiert und seit dem Ausbruch des Bürgerkrieges in Syrien weiter intensiviert. Mit der Anklage gegen den Alawitenführer ʿAli ʿAid (Eid) von der Arabisch Demokratischen Partei in Zusammengang mit den Bombenanschlägen auf zwei Moscheen in Tripoli vergangenen August erreicht der Konflikt eine neue Ebene.



ʿAli ʿAid mit dem alawitischen Mufti des Libanon Scheich Asad ʿAsi

No comments:

Post a Comment